Produktkategorien

über uns 2017-11-16T20:00:59+00:00

Es war im Jahre 2012 als wir von der „Biene gestochen wurden“! Damals schenkte uns ein befreundeter Imker einen Bienenschwarm, weil er von unserer Schwäche für diese fleissigen Nektarsammler wusste. Wir waren bald einmal so fasziniert von diesen Bienen, dass wir beschlossen eine Imkerei zu gründen. Als Erstes absolvierte ich die Grundausbildung an der schweizerischen Imkershule. Begleitend zur Ausbildung las ich alles, was mir über Bienen in die Finger kam und beobachtete in der Freizeit unseren Bienenschwarm.

Je länger wir uns mit der Imkerei beschäftigten, desto mehr wuchsen uns die Nektarsammler ans Herz. Uns war bald einmal klar, dass unsere  Bienenhaltung artgerecht, nachhaltig und naturnah sein soll. Und genau so machen wir es nun bei Melaya, eine Wortschöpfung, die auf den abgekürzten Anfangsbuchstaben unserer drei Kinder basiert.

  • Unsere Bienen bauen die Waben im Brutraum eigenständig und entscheiden, ob ihre Zellen als Futter, zur Aufzucht von Jungbienen oder für Drohnen bestimmt sind.
  • Unsere Bienenvölker vermehren sich über den Schwarmtrieb. D.h., wir züchten keine Königinnen.
  • Honig entnehmen wir nur dann den Waben, wenn die Bienen einen Überschuss produzieren. D.h., dass wir den Bienen kein Zuckerwasser vorsetzen und sie den Hunger mit ihrem Honig stillen können.
  • Wir tätigen möglichst wenig Eingriffe im Bienenkasten, um den Stress für die Bienen zu minimieren – als Dank stechen sie uns auch weniger!
  • Als Herbst-Fütterung setzen wir unseren Bienen Bio-Futtersirup vor.
  • Unsere Bienenbeuten (Behausung für Bienen) bestehen aus Holz, einem natürlichen Baustoff.
  • Unsere Bienenstandorte sind gegen technische Strahlungen von Handyantennen, Kopplungslinien und Starkstromleitungen harmonisiert. Mehr darüber finden Sie hier.
  • Wir ersparen unseren Bienenvölkern den Stress Sortenhonig zu produzieren und den Wechsel von einem Standort zum nächsten.
  • Taucht die Varroamilbe, ein Schädling, auf, dann bekämpfen wir diesen mit biozertifizierten Arzneimitteln.

Wie sie sehen unternehmen wir alles, damit unsere Bienen ein sorgenfreies Leben haben und sich auf die Produktion von Melaya-Honig konzentrieren können. Kein Wunder schmeckt der so lecker!